. .

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) - Wir machen Erfolg

Ausbildungsprobleme? abH hilft weiter!

Wann hilft abH?

Wenn Ihr Ausbildungsabschluss gefährdet ist!
Wenn Sie nicht wissen, wie es weitergehen soll!
Wenn die Theorie nicht Ihre Stärke ist! Wenn Sie Unterstützung brauchen, im Betrieb oder zu Hause niemand helfen kann!
Wenn Sie so überhaupt mit allem nicht klar kommen!
Wenn Sie Probleme mit der deutschen Sprache haben!

Immer dann hilft abH!!!

Was ist abH?

abH sind Fördermaßnahmen für junge Leute während einer betrieblichen Ausbildung. Mit abH wurde schon sehr oft der Ausbildungserfolg gesichert und ein Ausbildungsabbruch verhindert.

In kleinen Gruppen oder im Einzeltraining helfen abH-Fachleute, schulische, fachpraktische oder persönliche Probleme zu überwinden. Da kann man ganz offen und locker reden. Der Einsatz lohnt sich.

Unsere Fachleute sind engagiert kompetent einfühlsam und fordernd!

Die Teilnahme ist freiwillig! Der Förderunterricht findet 1-2 mal pro Woche für mindestens 3 Stunden statt - meist nach der Arbeit oder Berufsschule. Vor Prüfungen erhöht sich die Zahl der Förderstunden. Bei speziellen Schulproblemen, massiven Lernschwächen sowie zur Prüfungsvorbereitung werden Teilnehmer auch einzeln unterrichtet.

So läuft es: Erstgespräch, regelmäßige Betreuung, Beratung und Krisenintervention, Kontaktarbeit Koordination mit den Fachlehrkräften, Freizeitangebote

Für wen ist abH?

Für Auszubildende aller Ausbildungsberufe
Für Auszubildende aller Nationalitäten
Für weibliche und männliche Jugendliche
Für alle, die aktiv werden wollen um ihren Ausbildungsabschluss doch noch zu erreichen

Wer zahlt abH?

abH wird von der Berufsberatung bezahlt. Voll und ganz. Weder Ihnen noch Ihrem Ausbildungsbetrieb entstehen irgendwelche Kosten. Ein Grund mehr, sich diese Chance nicht entgehen zu lassen.

Bei Interesse melden Sie sich bei der zuständigen Berufsberatung Ihres Wohnortes!